krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaKrebsliga Aargau

Krebsliga Aargau

Aktuell: Sommer, Sonne, Sonnenschutz

Die Krebsliga empfiehlt:

  • Zwischen 11 und 15 Uhr im Schatten bleiben.
  • Hut, Sonnenbrille und Kleider tragen.
  • Sonnenschutzmittel auftragen.
  • Nicht ins Solarium gehen.

Schatten

Schatten ist der beste Sonnenschutz – vor allem in den Mittagsstunden, wenn die Sonne am intensivsten scheint. Der Schatten schützt jedoch nicht immer vor indirekter Strahlung durch reflektierende Flächen wie Sand, Beton und Schnee oder vor seitlich einfallender Strahlung.

Kleidung

Kleidung bietet in der Regel einen guten Schutz vor UV-Strahlen. Mit Kleidern bedeckte Körperstellen bleiben den ganzen Tag über konstant geschützt. Guten Schutz bieten zum Beispiel ein T-Shirt, das die Schultern bedeckt, oder ein Hut mit breiter Krempe, der auch Stirn, Nase, Ohren und Nacken schützt.


Sonnenbrille

Zu viele UV-Strahlen schaden nicht nur der Haut, sondern auch den Augen. Wer sich häufig im Freien aufhält, sollte seine Augen mit einer Sonnenbrille schützen. Wichtig ist es, beim Kauf einer Sonnenbrille auf das CE-Zeichen und den Vermerk «100 % UV» zu achten.


Sonnenschutzmittel

Die konsequente Anwendung von Sonnenschutzmitteln wird als Ergänzung zum Aufenthalt im Schatten und dem Tragen von Kleidung empfohlen. Mit der korrekten Anwendung eines Sonnenschutzmittels, das sowohl vor UVB- wie auch vor UVA-Strahlen schützt, kann das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken, reduziert werden. Doch Vorsicht – auch Sonnenschutzmittel mit einem hohen Lichtschutzfaktor  sind kein Freipass für einen unbeschränkten Aufenthalt an der Sonne.

Weitere Informationen zum Thema Sonnenschutz

Wir haben Zeit, Raum und Rat

Diesem Grundsatz folgen wir. Wir nehmen uns ZEIT für die Anliegen von Krebsbetroffenen, bieten RAUM für ihre Bedürfnisse und geben RAT, wo immer er gebraucht wird.

Darum braucht es die Krebsliga Aargau

In der Schweiz...

...erkrankt jede dritte Person im Laufe des Lebens an Krebs

...werden jährlich rund 40'000 neue Krebsfälle diagnostiziert

...sterben jährlich rund 17'000 Menschen an Krebs

...ist Krebs bei Männern die häufigste Todesursache

...leben 300'000 Menschen mit der Diagnose Krebs

 

Kurzfilm: Wofür sich die Krebsliga Aargau engagiert

 

Unser Angebot

  • Aufklärung und Sensibilisierung der Bevölkerung und der im Gesundheitswesen tätigen Fachleute
  • Beratung & Unterstützung für Krebsbetroffene und ihre Angehörigen
  • Hilfestellung mit konkreten Angeboten
  • Forschungsförderung im Kanton Aargau