krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_walliskrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaKrebsliga AargauDer Umgang mit Verlusterfahrungen

Der Umgang mit Verlusterfahrungen



31.10.2017 - 28.11.2017
17:00 Uhr
Kantonsspital Aarau
Thema: Kurs

Eine schwere Erkrankung trifft einen oft aus heiterem Himmel. Das bisherige, geordnete Leben droht aus den Fugen zu geraten. Mit einer schweren resp. unheilbaren Erkrankung gehen vielfältige Verlusterfahrungen einher; es gilt, von vielem Gewohntem Abschied zu nehmen.
Der letzte grosse Abschied steht an, wenn man weiss, dass das eigene Leben oder dasjenige unserer Partner/-innen zu Ende geht. Wie kann es uns gelingen, diese Verlusterfahrungen zu tragen, mit ihnen umzugehen? Wie können wir mit einer völlig veränderten Lebenssituation zurechtkommen? Wie gehen wir mit der grossen Trauer um, die Verlusterfahrungen begleitet?

 

Das Angebot richtet sich an Menschen

- die selbst an einer schweren Krankheit leiden

- die Angehörige mit einer schweren Erkrankung begleiten und unterstützen

- die eine wichtige Person in ihrem Leben verlieren oder verloren haben

 

Die Kursleiterin

Barbara Leu, lic. phil., ist eidg. anerkannte Psychotherapeutin, Coach BSO und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit existentiellen Themen und begleitet Menschen in Verlust- und Trauerprozessen. Ebenfalls hat sie Erfahrung im Umgang mit sterbenden Menschen und deren Angehörigen. Sie arbeitet im Fachbereich Psychosomatik/Psychoonkologie am Kantonsspital Aarau und in der eigenen Praxis in Zürich.

Der Kurs findet jeweils Dienstag, am 31.10., 7.11., 14.11., 21.11. und 28.11., immer 17 bis 19 Uhr statt.

Mehr Informationen: